Hauptinhalt

Süd-Süd-Lernforum

Staatssekretär Silberhorn: "Soziale Sicherungssysteme helfen Entwicklungsländern, Not schnell und kosteneffizient zu lindern."


Ein Fischer in Gaza wirft sein Netz aus.

19.02.2018 |

Frankfurt am Main – Anlässlich der Eröffnung des Süd-Süd-Lernforums zu sozialer Sicherheit hat Entwicklungsstaatssekretär Thomas Silberhorn zu einer Stärkung sozialer Sicherungssysteme aufgerufen:

"Ob Hungerkatastrophen oder Wirbelstürme – Krisen nehmen weltweit zu. Anpassungsfähige soziale Sicherungssysteme können helfen, die Not schnell und kosteneffizient zu lindern. Deshalb unterstützen wir den Erfahrungsaustausch und den Ausbau sozialer Sicherungssysteme weltweit."

An dem von der Weltbank in Frankfurt veranstalten Lernforum zu sozialer Sicherung nehmen Regierungsvertreter aus 70 Ländern teil. Es bietet gerade den Entwicklungs- und Schwellenländern die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches.

"Die Staaten passen zunehmend ihre Institutionen, Programme, Finanzierungen und Informationssysteme an. So soll sichergestellt sein, dass diese bei auftretenden Schocks möglichst schnell ausgebaut und erweitert werden können, jedoch auch außerhalb von Krisenzeiten kontinuierliche und zeitnahe Unterstützung leisten können", so Michal Rutkowski, Senior Director bei der Weltbank für die Themen soziale Sicherung und Beschäftigung. "Letztlich zielen solche Initiativen darauf ab, die Haushalte zu einer besseren Risikosteuerung zu befähigen und ihre Resilienz in der Zukunft zu stärken."

Die internationalen Teilnehmer werden im Rahmen der Konferenz auch Frankfurt und Offenbach besuchen und erfahren, wie die dortigen Stadtverwaltungen und Jobcenter mit dem hohen Zugang von Flüchtlingen umgegangen ist und wie die Abläufe der sozialen Sicherungssysteme verbessert wurden.

Kurzlink zu dieser Meldung



 

Kommentar schreiben

Wir bitten um Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare aus technischen Gründen zeitlich verzögert online erscheinen. Bitte beachten Sie zudem unsere Netiquette.

* Diese Felder sind Pflichtangaben



Weitere Informationen

BMZ-Presseservice

Journalistinnen und Journalisten können sich hier in den BMZ-Presseverteiler aufnehmen lassen.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen