Hauptinhalt

Erstes BMZ-Zukunftsforum

Globalisierung gerecht gestalten

Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe mit dem Gastredner Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble

Podiumsdiskussion beim ersten BMZ-Zukunftsforum mit den Bundesministern Wolfgang Schäuble und Gerd Müller zum Thema "Globalisierung gerecht gestalten"

25.10.2016 |

Berlin – Bundesentwicklungsminister Müller hat am Dienstagabend das BMZ-Zukunftsforum eröffnet. Als Gastredner sprach Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble zum Thema "Eine nachhaltige Weltfinanzordnung für das 21. Jahrhundert".

"Die Globalisierung gerecht zu gestalten ist das wichtigste Ziel für die Menschheit im 21. Jahrhundert. Wir sind die erste Generation, die Armut und Hunger überwinden kann. Und wir sind die letzte Generation, die eine Entwicklung stoppen kann, die unseren Planeten an den Rand des Abgrunds führt", forderte Müller. Um wirksame Beiträge zur Lösung dieser Menschheitsaufgabe zu leisten, müsse innerhalb der Bundesregierung über die Ressortgrenzen hinweg gemeinsam daran gearbeitet werden. "Entwicklungspolitik ist auch Innenpolitik", so Müller.

Die Bundesminister Wolfgang Schäuble und Gerd Müller beim ersten BMZ-Zukunftsforum zum Thema "Globalisierung gerecht gestalten"

Als wesentlichen Beitrag der Politik für eine gerechte Globalisierung bezeichnete Müller die entsprechende Gestaltung der Rahmenbedingungen. Eine zentrale Rolle nehme die Regelung internationaler Finanzmärkte ein: "Den Märkten müssen Grenzen gesetzt werden, die Entwicklungsländer leiden am stärksten unter den volatilen Kapitalflüssen", sagte Minister Müller. "Wir brauchen Fairhandel statt Freihandel!"

Finanzminister Dr. Wolfgang Schäuble forderte in seiner Rede von den G20-Nationen eine größere Aufmerksamkeit für Entwicklungsländer. "Die globalen Spannungen tendieren dazu, globale Risiken zu werden. Eine stärkere Rolle und Zusammenarbeit von Entwicklungsbanken ist notwendig", sagte Schäuble.


Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble beim ersten BMZ-Zukunftsforum zum Thema "Globalisierung gerecht gestalten"

Er würdigte zugleich Fortschritte der G20-Staaten bei der fairen Gestaltung der Globalisierung. Dazu gehörten laut Schäuble Erfolge beim Kampf gegen Hunger und Armut.

Beim nächsten Zukunftsforum am 15. Dezember 2016 wird Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel im BMZ zu Gast sein.


Kurzlink zu dieser Meldung



 

Kommentar schreiben

Wir bitten um Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare aus technischen Gründen zeitlich verzögert online erscheinen. Bitte beachten Sie zudem unsere Netiquette.

* Diese Felder sind Pflichtangaben



Weitere Informationen

BMZ-Presseservice

Journalistinnen und Journalisten können sich hier in den BMZ-Presseverteiler aufnehmen lassen.

Informationen

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!