Hauptinhalt

Kinderhilfswerk

UNICEF – starker Einsatz für Kinder in Not


UNICEF-Botschafterin Eva Padberg, Bundesentwicklungsminister Gerd Müller und UNICEF-Mitglieder bei der Vorstellung des UNICEF-Berichts 2016

06.07.2016 |

Berlin – Angesichts der Vorstellung des diesjährigen Berichts des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (United Nations Children’s Fund, UNICEF) hat Bundesentwicklungsminister Gerd Müller die erfolgreiche Zusammenarbeit mit UNICEF herausgehoben: "Überall dort, wo Kinder ihrer Lebensgrundlagen beraubt wurden und durch Schule und Bildung wieder Hoffnung auf eine Zukunft haben, ist UNICEF für uns ein starker Partner."

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat mit dem UN-Kinderhilfswerk beispielsweise 500.000 Kindern in Jordanien, Irak und Libanon in den vergangenen Jahren den Schulbesuch ermöglicht. Sie erhalten Schulmaterial, Förderunterricht und bei Bedarf auch psychosoziale Betreuung. Im Libanon konnten allein im Schuljahr 2015/2016 200.000 Kinder zur Schule gehen. In Jordanien, Irak und Libanon haben über 200.000 Kinder Winterkleider erhalten und konnten in winterfesten Klassenzimmern lernen.

Das BMZ hat seine Mittel im Umfeld der Syrien-Krise in den vergangenen Jahren versechsfacht. Mit der Beschäftigungsoffensive für den Nahen Osten "Cash for Work" werden bis Ende des Jahres Gehälter für rund 8.000 syrische Lehrer in der Türkei gemeinsam mit UNICEF finanziert. Zusammen mit UNICEF setzt sich das BMZ auch für Zukunftsperspektiven von Jugendlichen ein. Über 10.000 Jugendliche im Libanon erhalten bis Jahresende eine Berufsbildung.

Im Anschluss an die Vorstellung des UNICEF-Berichts überreichten Jugendliche dem Entwicklungsminister von ihnen gesammelte Kinderstimmen zum Satz: "Es ist wichtig, dass wir Kindern im Krieg und auf der Flucht eine Stimme geben, weil …"

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen arbeitet seit 70 Jahren für das Wohl der Kinder. Gemeinsam mit UNICEF schützt das BMZ das Überleben der Kinder, fördert ihre Entwicklung und schützt sie vor Missbrauch und Gewalt. Die Bundesregierung fördert insbesondere Bildungs- und Gesundheitsprojekte sowie die Stärkung der Kinderrechte.

Kurzlink zu dieser Meldung



 

Kommentar schreiben

Wir bitten um Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare aus technischen Gründen zeitlich verzögert online erscheinen. Bitte beachten Sie zudem unsere Netiquette.

* Diese Felder sind Pflichtangaben



Weitere Informationen

BMZ-Presseservice

Journalistinnen und Journalisten können sich hier in den BMZ-Presseverteiler aufnehmen lassen.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!