Hauptinhalt

Unternehmensverantwortung

Silberhorn eröffnet OECD-Forum zu verantwortungsvollen Geschäftspraktiken

Der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Silberhorn (2. von links) beim OECD Global Forum on Responsible Business Conduct

19.06.2015 |

Paris – Thomas Silberhorn, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, hat am 18.06.2015 das OECD Global Forum on Responsible Business Conduct eröffnet.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion debattierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zukünftige Anforderungen an verantwortungsvolle Geschäftspraktiken – besonders vor dem Hintergrund der aktuellen Beschlüsse beim G7-Gipfel in Elmau.

Staatssekretär Silberhorn betonte dabei den herausragenden Erfolg der Gipfel-Ergebnisse. Schließlich hätten die G7-Staaten nicht nur die gemeinsame Verantwortung von Regierungen und Unternehmen für nachhaltige Wertschöpfungsketten unterstrichen, sondern sich zudem verpflichtet, Initiativen wie das Bündnis für nachhaltige Textilien auf internationaler Ebene zu fördern. Die OECD biete vor diesem Hintergrund eine geeignete Plattform, auch über den Kreis der G7 hinaus zu diesem wichtigen Thema den Schulterschluss zu suchen.

Im Rahmen des OECD Global Forum on Responsible Business Conduct treffen sich jährlich circa 400 Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen, Gewerkschaften, Regierungen und aus der Zivilgesellschaft.

Kurzlink zu dieser Meldung

Weitere Informationen

BMZ-Presseservice

Journalistinnen und Journalisten können sich hier in den BMZ-Presseverteiler aufnehmen lassen.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!