Hauptinhalt

Historischer Vertrag

Klimaabkommen von Paris unterzeichnet


Logo der UN-Weltklimakonferenz COP21 in Paris

14.12.2015 |

Erstmals haben sich Industrie-, Schwellen- und Entwicklungsländer auf einen gemeinsamen Weg zur Reduzierung von Treibhausgasen geeinigt.

Bundesminister Dr. Gerd Müller zum Abschluss der Konferenz: "Das neue Klimaabkommen steht für eine sichere und menschenwürdige Zukunft. Zum ersten Mal ist der Staatengemeinschaft gelungen, einen Kompromiss zu finden, der sagt: Trotz unterschiedlicher nationaler Interessen, nehmen alle ihre jeweilige Verantwortung für unsere Eine Welt an. Das Abkommen stellt klar: Klimaschutz ist eine zentrale Grundlage für nachhaltige Entwicklung. Unsere Aufgabe in der Entwicklungszusammenarbeit ist es, Entwicklung und Klimaschutz zusammenzubringen.

Schon heute ist es für viele arme Länder eine Überlebensfrage, sich vor den Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Die ärmsten Menschen sind am härtesten betroffen und besonders auf unsere Solidarität angewiesen. Wir unterstützen unsere Partnerländer deshalb dabei, ihre Zukunft 'klimasicher' zu gestalten. Schon jetzt setzen wir im Entwicklungsministerium die Hälfte der Haushaltsmittel für Klimafinanzierung und für den Schutz der Menschen vor Klimaschäden ein. Im Jahr 2014 waren es über eine Milliarde Euro. Dieses Engagement wollen wir weiter verstärken."

196 Staaten wollen gemeinsam Wohlstand und Entwicklung gestalten. Das Abkommen setzt ein klares Zeichen für mehr Klimagerechtigkeit: Die Referenz zum 1,5-Grad-Ziel unterstreicht, dass die Stimmen der verwundbarsten Länder von der Weltgemeinschaft gehört wurden.

Das Abkommen sichert diesen Ländern mehr Unterstützung und Solidarität zu. Die Klimafinanzierung wird weiter zugunsten einer globalen Transformation zu einer emissionsarmen und klimasicheren Entwicklung ausgebaut. Das Abkommen steht im Zeichen der Agenda 2030 und im Dienste der Armutsbekämpfung, Ernährungssicherung, der Geschlechtergerechtigkeit sowie der Menschenrechte im Allgemeinen.

Kurzlink zu dieser Meldung

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

Besuchen Sie auch weitere Angebote des BMZ: