Hauptinhalt

Sambia

Nooke reist zur Unabhängigkeitsfeier nach Sambia


Günter Nooke

21.10.2014 |

Lusaka – Der Persönliche Afrikabeauftragte der Bundeskanzlerin und des BMZ, Günter Nooke, ist heute nach  Sambia  gereist, um die deutsche Bundesregierung anlässlich der Feierlichkeiten zur 50-jährigen Unabhängigkeit Sambias am 23. und 24. Oktober zu vertreten.

Günter Nooke: "Die 50 Jahre seit der sambischen Unabhängigkeit waren geprägt von Stabilität, Frieden und regionalem Ausgleich. Sambia hat seit 1991 ein  Mehrparteiensystem und in 2011 gab es einen  friedlichen Regierungswechsel. Das Land befindet sich auf einem demokratischen Weg, es gibt aber weiter große Herausforderungen bei der Armutsreduzierung und der Verbesserung der Menschenrechtssituation. Entwicklungszusammenarbeit und noch wichtiger, verantwortliches privatwirtschaftliches Engagement, auch deutscher Investoren, bleiben unverzichtbar."

Günter Nooke  trifft sich im Vorfeld der Unabhängigkeitsfeierlichkeiten mit Vertretern der sambischen Regierung sowie mit der Zivilgesellschaft. Zudem besucht er eine Kupfermine in Luanshya sowie ein Landwirtschaftsvorhaben von Amatheon Agri, einem Unternehmen mit Sitz in Deutschland. Ferner informiert er sich über das International Water Stewardship Programme (IWaSP) an der Itawa-Quelle.

Deutschland hat mit der Unabhängigkeit Sambias vor 50 Jahren die bilaterale Entwicklungszusammenarbeit aufgenommen. Die Erfolge dieser Zusammenarbeit sind im Wassersektor besonders sichtbar. Deutsche Projekte kommen mehr als zwei Millionen Menschen zugute. Außerdem unterstützt Deutschland Sambia beim Kapazitätsaufbau in den zuständigen Wasserbehörden oder bei neuen Herausforderungen durch den Klimawandel.

Kurzlink zu dieser Meldung

Weitere Informationen

BMZ-Presseservice

Journalistinnen und Journalisten können sich hier in den BMZ-Presseverteiler aufnehmen lassen.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen