Hauptinhalt

Youth Leadership Camp

Bun­des­mi­nis­ter Müller: "Sport öffnet nicht nur die Herzen, Sport eröffnet auch Perspektiven."

Jugendliche aus Afrika und dem Nahen Osten im Olympia­stützpunkt Kienbaum


Bundesentwicklungsminister Gerd Mueller beim Besuch eines Projektes der Organisation Streetfootballworld im Flüchtlingslager Zaatari in Jordanien

25.03.2014 |

Berlin. Sport ver­bindet und stößt Ent­wick­lung an – darum geht es auch in diesem Jahr beim neunten Youth Leadership Camp, das bis zum 3. April mit 30 jungen Frauen und Männern im branden­burgi­schen Kienbaum statt­findet.

Das Camp ist Teil des Youth Leadership-Pro­gramms des Büros der Verein­ten Nationen für Sport im Dienst von Ent­wick­lung und Frieden (UNOSDP) und wird gemein­sam vom Bun­des­mi­nis­te­rium für wirt­schaft­liche Zu­sam­men­ar­beit und Ent­wick­lung (BMZ), dem Deutschen Olym­pischen Sportbund (DOSB), der Deut­schen Ge­sell­schaft für In­ter­natio­nale Zu­sam­men­ar­beit GmbH (GIZ) und der Nicht­re­gierungs­or­ga­ni­sa­ti­on Right To Play organi­siert.

Die Teilnehme­rinnen und Teil­nehmer des Camps enga­gieren sich in ihrer Heimat in lokalen Sport- und Jugend­organi­sa­tionen. In einem sport­praktischen und theore­tischen Pro­gramm werden in den kom­menden zwei Wochen Führungs- und Sozial­kom­pe­tenzen ver­mittelt, die zur persön­lichen Ent­wick­lung bei­tragen sollen und die helfen, einen posi­tiven gesell­schaft­lichen Wandel in den Her­kunfts­orten anzu­stoßen. So widmet sich das Camp The­men wie der Inklu­sion von Men­schen mit Behin­derung durch Sport, Team Building, Stär­kung von Mädchen und Frauen durch den Sport oder Gewalt­präven­tion. Or­ga­ni­sa­ti­o­nen wie das In­ter­natio­nale Paralympische Komitee (IPC), Boxgirls In­ter­national, ALBA Berlin oder die Deutsche Sport­jugend (dsj) bringen ihre Exper­tise in das Pro­gramm ein.

Der Bun­des­mi­nis­ter für wirt­schaft­liche Zu­sam­men­ar­beit und Ent­wick­lung, Dr. Gerd Müller, lobt das UN-Youth Leadership-Programm als hervor­ragen­den Ansatz, das En­gage­ment von jungen Menschen für den Sport zu stärken: "Sport öffnet nicht nur die Herzen, Sport eröff­net auch Perspek­tiven. Deshalb ist es eine hervor­ragen­de Idee, junge Menschen, die sich in ihrer Heimat für andere enga­gieren, nach Deutsch­land ins Sportcamp einzu­laden. Gerade mit Sport können wir jungen Leuten Werte wie Team­geist, Fair Play und soziale Kompe­tenzen vermitteln. Bei meinen letzten Besuchen, etwa bei syrischen Flüchtlings­kindern in Jor­danien, habe ich gesehen, wie groß die Freude über den ein­fachsten Sport­platz war. Deshalb setze ich mit dem Thema Sport einen be­son­de­ren Schwer­punkt in unserer Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit."

Für Willi Lemke, den UN-Sonder­berater für Sport im Dienste von Ent­wick­lung und Frieden ist dieses Programm etwas ganz Beson­deres. "Sport trägt zum Erreichen der Mil­len­ni­ums­ent­wick­lungs­ziele bei. Die Absolventen dieses Pro­grammes sind für mich dabei unsere Bot­schafter auf der lokalen Ebene. Das neu erworbene Wissen zu Sport und Bildung, Sport und Inklusion und Sport und Frieden nutzen sie, um ihre Pro­gramme vor Ort quali­tativ zu verbessern. Über 250 dieser Multi­plika­toren aus 64 Ländern konnten wir so bereits aus­bilden".

Für den DOSB sagt Präsident Alfons Hörmann: "Wir fördern seit Anfang der 60er Jahre die Ent­wick­lung des Sports mit ins­gesamt 1.400 Pro­jekten in über 100 Ent­wick­lungs­ländern, bilden Trainer aus und helfen, die Strukturen zu ver­bessern. Die Camps von UNOSDP und Willi Lemke sind eine weitere großartige Chance mit Hilfe des Sports Ge­sell­schaften zu ent­wickeln und Werte zu ver­mitteln."

Willi Lemke stellt das Camp am 26.3.2014 von 16.00 bis 17.30 Uhr im Maritim Hotel Berlin, Stauffen­berg­straße 26, vor. Darüber hinaus besteht die Möglich­keit, gemein­sam mit Willi Lemke das Camp am 27.3.2014 in Kien­baum zu besuchen und die Teil­neh­merinnen und Teil­nehmer vor Ort zu treffen.

Um An­meldung zu den Terminen wird gebeten.

Kontakt:
Maren Kröger: +41 22 917 25 55, mkroeger@unog.ch und
Anna Fischer: +49 176 20 50 02 24

Kurzlink zu dieser Meldung

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen