Hauptinhalt

El Salvador

Fuchtel: Regionale Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit in Zen­tral­amerika stärken


Der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel mit dem Außenminister von El Salvador, Jaime Alfredo Miranda Flamenco

20.03.2014 |

Der Par­la­men­ta­rische Staats­sekre­tär Hans-Joachim Fuchtel hat heute den Außen­minister aus El Salvador, Jaime Alfredo Miranda Flamenco, empfangen.

El Salvador ist für das BMZ ein wich­ti­ger Partner bei der grenz­über­schrei­ten­den Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit. So hat das Zentral­ame­ri­ka­nische Inte­gra­tions­system (Sistema de la Integración Centroamericana/SICA), eine zwi­schen­staat­liche Orga­ni­sa­tion zentral­ame­ri­ka­ni­scher Staaten, dort seinen Sitz. Fuchtel unter­strich, dass das BMZ die Zu­sam­men­ar­beit mit El Salvador als re­gio­na­lem Ent­wick­lungs­partner weiter ver­fes­ti­gen möchte.

Die zentral­ame­ri­ka­ni­schen Staaten gehen wich­tige He­raus­for­de­run­gen in der Region zu­neh­mend ge­mein­schaft­lich an – bei­spiels­weise Maß­nah­men gegen die wach­sen­de Jugend­gewalt, die nach­hal­tige Wirt­schafts­ent­wick­lung in der Region, die stärkere Nutzung von er­neu­er­ba­ren Energien und Umwelt- und Klima­schutz. Die deutsche Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit unter­stützt sie dabei, wie zum Beispiel im Drei­länder­eck Trifinio zwischen El Salvador, Guatemala und Honduras bei der nach­hal­ti­gen Nutzung des dortigen Wasser­ein­zugs­gebietes.

El Salvador ist das flächen­mäßig kleinste und mit 5,7 Millionen Ein­woh­nern am dichtesten besiedelte Land Zentral­amerikas. Mit einem durch­schnitt­lichen Pro-Kopf-Ein­kom­men von 2.850 US-Dollar ist es nach den Kriterien der Weltbank ein so­ge­nann­tes "Land mit mittlerem Einkommen im unteren Bereich". Bei den letzten Re­gie­rungs­ver­hand­lungen über Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit im Jahr 2008 wurde ver­ein­bart, die klas­si­sche Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit zu beenden und die Ko­ope­ra­tion in regionaler Form fortzusetzen.

Miranda Flamenco, der als Außen­minister auch für die Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit seines Landes zuständig ist, nimmt von 20.-21. März an einem hoch­ran­gi­gen Treffen über die Neu­aus­rich­tung globaler Ent­wick­lungs­ziele teil, die das BMZ ge­mein­sam mit dem Ent­wick­lungs­forum der Vereinten Nationen (De­vel­op­ment Co­op­er­a­tion Forum/UN DCF) in Berlin veranstaltet.

Kurzlink zu dieser Meldung

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen