Hauptinhalt

Gedankenaustausch

Bundes­minister Müller im Ge­spräch mit Oxfam


Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (Mitte) mit dem Vorstandsvorsitzenden von Oxfam Deutschland, Matthias von Bismarck-Osten, und der Geschäftsführerin Marion Lieser

30.01.2014 |

Berlin – Bun­des­mi­nis­ter Dr. Gerd Müller hat sich heu­te mit dem Vor­stands­vor­sitzen­den von Oxfam Deutsch­land, Dr. Matthias von Bis­marck-Osten, und der Ge­schäfts­führe­rin, Marion Lieser, ge­troffen.

In dem Ge­spräch wür­digte Dr. Müller das ent­wick­lungs­po­litische En­gage­ment von Oxfam. Die Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­ti­on fördert in Afrika und Asien Pro­jekte, die dazu bei­tragen, die Lebens­be­din­gungen der länd­lichen Be­völ­ke­rung zu ver­bessern. Dabei geht es um Er­näh­rungs­siche­rung, Land­wirt­schaft und Ressour­cen­schutz. Eine wichtige Ziel­gruppe sind Frauen und Kinder.

Im Mittel­punkt des Ge­sprächs stand zudem die Frage der künf­tigen Finan­zierung der Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit. Dieses Thema gewinnt im Zuge der Neu­aus­rich­tung der glo­balen Ent­wicklungs­agen­da nach 2015 an Fahrt. Ziel der in­ter­national geführten Debatte ist ein umfassendes Konzept zur Finanzierung nachhaltiger Ent­wick­lung. Dieses soll verschie­dene Förder­mittel aus den Be­reichen Ent­wick­lung und Um­welt zu­sam­men­führen.

Kurzlink zu dieser Meldung

Weitere Informationen

BMZ-Presseservice

Journalistinnen und Journalisten können sich hier in den BMZ-Presseverteiler aufnehmen lassen.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen