Hauptinhalt

Bildung

Bun­des­mi­nis­ter Müller trifft sich mit Präsi­den­tin des DAAD


Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller mit der Präsidentin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), Professor Dr. Margret Wintermantel

28.01.2014 |

Berlin – Bil­dung und Aus­bildung als Schlüssel der Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit standen heute im Mittel­punkt eines Ge­sprächs von Bun­des­mi­nis­ter Dr. Gerd Müller mit der Präsi­dentin des Deut­schen Aka­de­mischen Aus­tausch­dienstes (DAAD), Profes­sor Dr. Margret Wintermantel.

Dabei hob der Minister den heraus­ragen­den Bei­trag des DAAD für die ge­samte The­men­pa­lette der Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit hervor. Bun­des­mi­nis­ter Dr. Müller: "In­vesti­tionen in Hoch­schul­bil­dung und Wissen­schaft sorgen dafür, dass junge Men­schen die Zu­kunft in ihrer Hei­mat mit­ge­stal­ten. Der DAAD leistet einen wich­tigen Bei­trag, dass poten­zielle Fach- und Füh­rungs­kräfte vor Ort an nach­hal­tigen Entwick­lungspro­zessen mit­arbeiten und nicht aus ihren Hei­mat­län­dern ab­wan­dern."

Der DAAD ist die welt­weit größte För­der­organi­sation für den in­ter­na­ti­o­na­len Aus­tausch von Studie­ren­den und Wissen­schaft­lern. Die Ko­ope­ra­tions­länder der deut­schen Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit unter­stützt er unter anderem mit einer großen Zahl von Stipen­dien zur Teil­nahme an Master- und Pro­motions­studien­­gängen und dem Aus­bau leistungs­fähi­gerer Hoch­schulen vor Ort. Ein wich­tiger Schwer­punkt des DAAD sind zudem die Alum­ni-Pro­gram­me. Sie richten sich an ehe­ma­lige Stu­dieren­de aus Ent­wick­lungs­ländern, die ihre Aus­bil­dung an deutschen Uni­versi­täten ab­sol­viert haben. Auf dieser Basis ent­stehen – oft­mals auch mit Be­teili­gung der deutschen Wirt­schaft – besonders trag­fähige und spe­ziali­sierte Wissens­netz­werke.

Das BMZ unter­stützt ent­wicklungs­länder­be­zogene Stipendien­pro­gramme und Hoch­schul­koopera­tio­nen des DAAD. Im vergan­ge­nen Jahr stan­den hierfür Mittel in Höhe von rund 40 Millio­nen Euro zur Verfü­gung. Die Kooperation besteht seit über 25 Jahren.

Kurzlink zu dieser Meldung

Weitere Informationen

BMZ-Presseservice

Journalistinnen und Journalisten können sich hier in den BMZ-Presseverteiler aufnehmen lassen.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen