Hauptinhalt

Weihnachtsbrief

Bun­des­mi­nis­ter Gerd Müller wen­det sich in Weih­nachts­botschaft an Aus­lands­mitarbeiter


21.12.2013 |

Bonn – Der neue Bun­des­mi­nis­ter für wirt­schaft­liche Zu­sam­men­ar­beit und Ent­wick­lung, Dr. Gerd Müller, hat sich unmittelbar nach Amts­antritt und nach Vor­stellung in den beiden Dienst­sitzen des BMZ in Bonn und Berlin in einem Brief auch an die Mit­arbei­terinnen und Mit­arbeiter der deutschen Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit gewandt.

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller. Urheberrecht: Gerd Müller / HeimhuberBun­des­mi­nis­ter Dr. Gerd Müller: "Die Mit­arbei­terinnen und Mit­arbeiter der deutschen Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit – neben rund 800 im Minis­terium allein rund 16.000 bei der GIZ – leisten in schwie­rigem Um­feld und unter oft widrigen Be­dingun­gen einen ganz ent­schei­den­den Dienst für unser Gemein­wesen. Viele sind bereit, sich auch an gefähr­lichen Einsatz­orten wie Afgha­nistan, Jemen oder Süd­sudan zu enga­gieren. Dieses En­gage­ment ver­dient große Aner­kennung und un­seren Dank. Zu­gleich ge­denke ich den drei GIZ-Mitar­beitern, die jüngst in Je­men brutal ermor­det wurden."

Den Brief von Bundesminister Dr. Gerd Müller können Sie hier (PDF 88 KB) herunterladen.

Kurzlink zu dieser Meldung

Weitere Informationen

BMZ-Presseservice

Journalistinnen und Journalisten können sich hier in den BMZ-Presseverteiler aufnehmen lassen.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!