Hauptinhalt

Akteure

Durchführungsorganisationen

 Eingang zur KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Die Durchführungsorganisationen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit lassen Evaluierungen entweder durch eigene Mitarbeiter durchführen oder sie beauftragen Gutachterinnen oder Gutachter. Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und die KfW Entwicklungsbank unterhalten zur Evaluierung ihrer Arbeit eigene Einheiten.

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Die Evaluierungseinheit der GIZ ist in Form einer Stabstelle Teil der Organisationsstruktur und dem GIZ-Management unterstellt. Die Ergebnisse der Evaluierungen werden in Form von Einzelevaluierungen, thematischen Analysen und Zweijahresberichten veröffentlicht.

Die GIZ führt bei allen GIZ-Vorhaben, die vom BMZ in Auftrag gegeben wurden und ein bestimmtes Mindestauftragsvolumen haben, Projektevaluierungen durch. Am Ende einer Projektlaufzeit sind sie verbindlich. Unternehmensstrategische Evaluierungen befassen sich zum Beispiel mit Programmen, Portfolios oder thematischen Ansätzen.

Dezentrale Evaluierungen sorgen bei der GIZ für eine laufende, auf den Bedarf von Auftraggebern, Partnern und Mitarbeitern abgestimmte Überprüfung von Projektfortschritten. Die Datensammlung, -analyse und -bewertung erfolgen dabei in Verantwortung der einzelnen Vorhaben, während externe Gutachterinnen und Gutachter die Evaluierungen durchführen.

Zentrale unabhängige Evaluierungen haben einen über das einzelne Vorhaben hinausgehenden Fokus. Sie erfolgen in der GIZ als Untersuchungen des Portfolios der Entwicklungsmaßnahmen und zu unternehmensstrategischen Fragestellungen.

Außerhalb des eigenen Evaluierungssystems erfolgen zusätzlich externe Evaluierungen, welche von Auftraggebern oder Partnern der GIZ in Auftrag gegeben werden und an deren Durchführung die GIZ nicht beteiligt ist. Das wichtigste Instrument ist dabei das Evaluierungsprogramm des Deutschen Evaluierungsinstituts der Entwicklungszusammenarbeit (DEval).


KfW Entwicklungsbank

Die KfW Entwicklungsbank überprüft die Wirksamkeit aller abgeschlossenen Vorhaben (Ex-post-Evaluierung) und veröffentlicht anschließend die Ergebnisse in Form von Einzelevaluierungen, thematischen Analysen und Zweijahresberichten.

Die Evaluierungseinheit ist nicht Teil der Organisationsstruktur der KfW Entwicklungsbank, sondern als unabhängige Stabsstelle direkt dem Vorstand der KfW Bankengruppe unterstellt.

Für die Evaluierungen werden eigene Mitarbeiter eingesetzt und unabhängige Fachleute beauftragt. Dies können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem operativen Bereich der KfW Entwicklungsbank oder externe Gutachterinnen und Gutachter sein.


Weitere Informationen

Informationen

Externe Links

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen