Hauptinhalt

Arbeit im Ausland

Nachwuchsförderung


­Zur Förderung von Nachwuchskräften in den nationalen und in­ter­na­ti­o­nalen Or­ga­ni­sa­ti­o­nen der Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit werden verschiedene Programme angeboten.

Hier eine Auswahl:

  • Das Deutsche Institut für Ent­wick­lungs­po­li­tik (DIE) in Bonn bietet jedes Jahr ein neunmonatiges Post­gra­du­ier­ten-Programm für Nach­wuchs­kräfte in der deutschen Ent­wick­lungs­po­li­tik an. Nähere Informationen über die Inhalte dieses Kurses und das Auswahlverfahren finden Sie hier.

  • Informationen über ein einjähriges Er­gän­zungs­studium, das vom Seminar für ländliche Ent­wick­lung (SLE) der Humboldt-Universität in Berlin angeboten wird, finden Sie hier.

  • Die Bun­des­mi­nis­te­rium für wirt­schaft­liche Zu­sam­men­ar­beit und Ent­wick­lung (BMZ) bietet jungen Akademikerinnen und Akademikern ein 17-monatiges EZ-Traineeprogramm an, das die Deutsche Ge­sell­schaft für In­ter­natio­nale Zu­sam­men­ar­beit (GIZ) im Auftrag durchführt. Die Teil­nehme­rin­nen und Teil­nehmer lernen die deutsche und multi­laterale Ent­wick­lungs­zusam­men­ar­beit aus unter­schied­lichen Pers­pektiven aktiv kennen. An die ein­monatige Vor­berei­tung schließt sich ein acht­monatiger Einsaz in einem bi­lateralen EZ-Vorhaben in einem Ent­wick­lungs­land an. Die Trainees absol­vieren darüber hinaus Stationen bei weiteren deutschen oder in­ter­na­ti­o­nalen Or­ga­ni­sa­ti­o­nen sowie einen fünf­mona­tigen Ein­satz im BMZ. Mehr Infor­ma­tio­nen dazu finden Sie hier.

  • Zudem bietet die GIZ für fachlich qualifizierte Berufs­ein­stei­ger­innen und -einsteiger verschiedene Junior­positionen in den Büros in Deutsch­land sowie in den Partner­ländern auf der ganzen Welt an. Nähere Informationen finden Sie hier.

  • Die KfW Entwicklungsbank bietet ebenfalls ein Traineeprogramm an.

  • Deutsch­land hat mit etwa 30 in­ter­na­ti­o­nalen Or­ga­ni­sa­ti­o­nen Abkommen zur Entsendung von deutschen Nach­wuchs­kräften als Bei­ge­ord­nete Sach­ver­stän­dige (englisch: Junior Professional Officers, JPO) geschlossen. Das Programm "Beigeordnete Sach­ver­ständige" soll Hoch­schul­ab­sol­ven­ten mit erster inter­na­tio­na­ler Berufs­er­fah­rung den Einstieg in in­ter­natio­nale Or­ga­ni­sa­ti­o­nen erleichtern. Die Feder­führung des Programms liegt beim BMZ, durchgeführt wird es vom Büro Führungs­kräfte zu In­ter­na­ti­o­nalen Or­ga­ni­sa­ti­o­nen (BFIO). Nähere Informationen finden Sie hier.

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen