Hauptinhalt

Bildergalerien

Reise von Minister Müller nach Jordanien, Libanon und in die Türkei


In Jordanien und Libanon lebt die Mehrzahl der Flüchtlinge nicht in Camps, sondern in Dörfern und Kleinstädten. Viele Kommunen sind an der Grenze ihrer Belastbarkeit. Deutschland unterstützt die aufnehmenden Gemeinden deshalb mit der nötigen Infrastruktur. In Jordanien besuchte Bundesminister Gerd Müller – hier im Gespräch mit einem Arbeiter – ein Projekt zum Bau und zur Ausbesserung von Straßen und Abwasserkanälen.


Bild 2 von 11:

In Jordanien und Libanon lebt die Mehrzahl der Flüchtlinge nicht in Camps, sondern in Dörfern und Kleinstädten. Viele Kommunen sind an der Grenze ihrer Belastbarkeit. Deutschland unterstützt die aufnehmenden Gemeinden deshalb mit der nötigen Infrastruktur. In Jordanien besuchte Bundesminister Gerd Müller – hier im Gespräch mit einem Arbeiter – ein Projekt zum Bau und zur Ausbesserung von Straßen und Abwasserkanälen.


Zurück
Weiter

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen

BMZ-Adventskalender 2017

Gewinnen Sie 24 Einblicke in die deutsche Entwicklungszusammenarbeit und mit etwas Glück eine Überraschung!

Hier geht es zum BMZ-Adventskalender 2017!