Hauptinhalt

Projektbeispiel: Potenziale erkennen, Kompetenzen fördern, Lebensziele verwirklichen

Ein junges Mädchen verkauft Bananen am Straßenrand in Timor-Leste.

Ein großer Teil der Bevölkerung Timor-Lestes lebt in Armut. Die staatlichen Einnahmen stammen überwiegend aus der Erdölförderung, die aber kaum Arbeitsplätze schafft. Beschäftigungsmöglichkeiten finden sich vor allem in der Hauptstadt Dili, in den ländlichen Regionen gibt es kaum Arbeit für die stark wachsende Bevölkerung. Zudem vermitteln weder das staatliche Bildungssysteme noch informelle Wege der Berufsausbildung den jungen Menschen die nötigen Fähigkeiten, um eine erfolgreiche berufliche Laufbahn einzuschlagen. Die schwierige wirtschaftliche und soziale Situation gefährdet die friedliche Entwicklung des Landes.

In Zusammenarbeit mit der timoresischen Regierung unterstützt Deutschland Berufsagenturen im ländlichen Raum, Schulen und andere Ausbildungseinrichtungen sowie Jugendzentren dabei, Weiterbildungsangebote für sozial ausgegrenzte junge Menschen zu entwickeln. So soll ihre Beschäftigungsfähigkeit und damit auch ihre Zukunftsperspektive verbessert werden.

Vor allem junge Frauen sollen in die Lage versetzt werden, Beschäftigungs- und Einkommensmöglichkeiten zu erkennen und wahrzunehmen. Dafür wird die Berufs- und Karriereberatung frühzeitig in den Schulunterricht und Ausbildungsprogramme integriert. Berufliche Kompetenzen werden durch Ausbildungsangebote gefördert, die die lokal herrschenden Bedingungen und den Bedarf des örtlichen Arbeitsmarktes berücksichtigen.

Um die Jugendlichen zu ermutigen, auch neue, unkonventionelle Wege zu gehen, wird der Dialog zwischen den Generationen gefördert. Gerade in den ländlichen Regionen sollen die Älteren die Jüngeren bei der Erreichung ihrer selbstgesteckten Ziele unterstützen und begleiten.

Das Vorhaben ermöglicht es jungen Menschen, ihre eigenen Potenziale zu erkennen und zu nutzen, ihre Lebensziele zu verwirklichen und als eigenverantwortlich handelnde Bürgerinnen und Bürger die weitere friedliche Entwicklung des Landes zu gewährleisten.

Laufzeit: Juli 2016 bis Juni 2020

Deutscher Beitrag: 6.000.000 Euro

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen

 

Seite teilen